Junggesellenabschied an der Wasserkuppe

Junggesellenabschied an der Wasserkuppe

Letztes Wochenende haben wir Nuno von seinem Junggesellendasein verabschiedet. Er selbst wusste bis kurz vor dem Ziel nicht, was ihn erwartet. Mit einer Gruppe von 22 Leuten sind wir mit ihm an die Wasserkuppe gefahren, wo er dann einen Flug mit einer SG 38 machen durfte. Dieser historische Gleiter wurde in den 1930er Jahren entwickelt und galt in den 1940er Jahren als das meistgebaute Flugzeug der Alleinflugausbildung. Im Anschluß haben wir den Rest des Tages und die Nacht auf einem Indianer Tipi-Zeltplatz verbracht. Bei Lagerfeuer, kleinem Badesee und Barbecue gab es eine Menge Spaß. Nach einem reichhaltigem Bauernfrühstück ging es dann am Sonntag wieder zurück an unseren Flugplatz zum Fussball schauen und weiter grillen.

Neben kleineren Kollateralschäden war dies ein extrem gelungenes Wochenende und zeigte uns mal wieder, dass beim LSC Teamgeist und Spaß groß geschrieben werden! Wir bedanken uns auch nochmal bei unserem Chauffeur Jürgen und bei unserem Alleinunterhalter Heiner, ohne den vor allem die Rückfahrt bestimmt langweilig gewesen wär.

Obwohl ein großer Teil des Vereins unterwegs war, inklusive fast aller Fluglehrer, zeigten unsere Mitglieder am Samstag ihre hohe Motivation und stellten einen ordentlichen Flugbetrieb auf die Beine. Riesen Dankeschön hierfür auch an Karl, der sogar noch neben der Segelflugausbildung an unserer Dimona geschult hat. 🙂

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Menü schließen