Jahreshauptversammlung und Frühjahrsbelehrung

Jahreshauptversammlung und Frühjahrsbelehrung

Am vergangenen Freitag hatten wir unsere Jahreshauptversammlung im Gasthof Schriener. Neben den Ehrungen der Jubilare und den anstehenden Wahlen standen die Planungen und Termine für 2019 im Vordergrund.

Charly wurde für seine 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt, von denen er bereits 15 Jahre  als erster Vorsitzender den Vorstand leitet. Weitere Gratulationen gingen noch einmal an Dieter Epe, der erst kürzlich die höchste Auszeichnung für ehrenamtliche Tätigkeit im Verein vom Landesverband erhielt (wir berichteten) und Fabian Struwe für 25 Jahre Mitgliedschaft.

Neu gewählt bzw. wiedergewählt wurden in diesem Jahr der 1. Vorstandsvorsitzende (Dr. Karl-Dieter Lerch), der Geschäftsführer (Bernward Korte), der Kassierer (Oliver Lindenau), der technische Leiter (Gerd Grzibiela), der Platzwart (Marcel Reineke), der Pressereferent (Markus Bähr) und der EDV-Referent (Jürgen Ortmann). Unser neuer Ausbildungsleiter Sebastian Maag wurde bereits in einer vorausgegangenen Vorstandssitzung benannt und der neue Jugendleiter Tim Schröder wurde ebenfalls vorher bei der Jugendversammlung gewählt.

Lobend hervorgehoben wurde die gute Winterarbeit in diesem Jahr. Durch die rege Beteiligung vieler Mitglieder war es uns möglich, unsere ASK 21 umfangreich zu überholen. Auch die Dimona H-36 wurde mit viel Fleißarbeit technisch und optisch aufgewertet. Nach einem kleinen Missgeschick war es leider auch nötig, unsere Remo zu reparieren. Diese war bei Wartungsarbeiten von der Halterung gerutscht und hatte Beschädigungen an der Tragfläche und am Querruder erlitten. Unser aller Dank gilt den Horstmann-Brüdern für ihren schnellen und sorgfältigen Einsatz, so dass unsere Remo zu Saisonbeginn wieder zur Verfügung steht!

Für die Saison 2019 ist der Bau einer neuen Flugzeughalle geplant. Durch den neu geschaffenen Platz soll der regelmäßige Flugbetrieb, besonders in Bezug auf die Segelflugausbildung neuer Piloten, erleichtert werden. So müssen besonders die häufig benutzten Segelflugzeuge nicht mehr so oft auf und abgerüstet werden. Dies spart uns viel Mühe und Zeit.

In den Sommerferien findet in diesem Jahr der jährliche Sommerlehrgang an unserem Flugplatz statt. Hier können die teilnehmenden Mitglieder zwei Wochen lang täglich fliegen, soweit das Wetter mitspielt. Unsere Flugschüler können dabei ihre Flugpraxis besonders vertiefen.

Am Samstag trafen wir uns dann erneut zur jährlichen Frühjahrsbelehrung in der St. Laurentius-Schule in Attendorn. Es wurden nicht nur die wichtigsten Sicherheitsregeln wiederholt, sondern auch kleine Fehler angesprochen, die in der vergangenen Saison gemacht wurden. Jeder wurde aufgefordert, solche Fehler zukünftig offen anzusprechen und dadurch die Sicherheit im Flugbetrieb noch weiter zu verbessern. Außerdem wurde von Jürgen die neue Software „Vereinsflieger“ vorgestellt und es gab eine Einweisung in die Benutzung. 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü schließen