Geschichte

19xx 193x 194x 195x 196x 197x 198x 199x 200x 201x

„Die Geschichte unsere Vereins in Tabellarischer Form“

Mittlerweile existiert unser Verein über 80 Jahre. Das sind 80 Jahre unzähliger Flieger-geschichten und Information, welche an dieser Stelle leider nicht alle unterkommen. Jedoch kann eine tabellarische Übersicht unserer Vereinsgeschichte Ihnen einen ersten Eindruck vermittlen.

1932: Der Luftfahrtverein Süd-Sauerland wird in das Vereinsregister der Amtsgericht Attendorn eingetragen

1934: Zusammenschluss der Vereine in Attendorn und Heggen zur „Fliegerguppe Biggetal im Deutschen Luftfahrtverband, Sitz Attendorn“.

1937: Zwangsweise Überleitung des Vereins in das „Nationalsozialistische Fliegerkorps“.

1949:Wiedergründung des Vereins als „Segelfliegergruppe Attendorn“ jedoch Verbot des Vereins durch die Britische Militärregierung.

1951: Nach Wiederzulassung des Segelfluges Gründung des „Luftsportclubs Attendorn e.V.“

1952: Taufe des ersten Nachkriegsflugzeuges „SG 38 “ durch den Landrat des Kreises Olpe, Herrn Schrage.

1955: Taufe des Doppelsitzers „Rhönlerche“ auf den Namen „Kattfiller“ durch den Bürgermeister der Stadt Attendorn, Herrn Albus.

1957: Aufnahmen des Windenflugbetriebes auf dem Segelfluggelände „Am Franzosenkopf“ bei Heggen.

1960: Gründung der Schülerfluggemeinschaft am Städtischen Gymnasium in Attendorn – heute Rivius-Gymnasium.

1971:Anschaffung des ersten Motorflugzeuges „Piper PA 18“.

1972: Landesmeisterschaften Nordrhein-Westfalen der Ballonfahrer zum 750jährigen Jubiläum der Stadt Attendorn.

1975 :Zulassung des Sonderlandeplatzes Attendorn-Finnentrop.

Wenn Sie Lust auf mehr Geschichte des LSC Attendorn-Finnentrop bekommen haben , kommen Sie doch einfach zu unserem Platz und lassen sich von unseren Mitglieder einiges erzählen!