,,Meine Damen und Herren,…

… vielen Dank für Ihre Geduld. Wir bitten nun alle großen und kleinen Gäste mit Bollerwagen, Wandermontur, Getränkerucksäcken, sowie bester Laune und Lust auf gute Musik und geselliges Beisammensein sich für das Boarding bereit zu halten…“
Denn es geht wieder los: „Boarding for Vattertach“ geht in die dritte Runde! Am 25. Mai ab 11:00 Uhr bieten der Musikzug Ennest und der Luftsportclub Attendorn-Finnentrop auf dem Flugplatz Heggen wieder die perfekte Anlaufstelle für Väter (& Mütter) und solche die es noch werden wollen.
Wenn die Motoren gestartet sind geht ab 11 Uhr der Final Call für alle Wanderlustigen, Familien und Freunde guter Musik los. Der Frühschoppen mit dem Musikzug Ennest bietet eine hervorragende Gelegenheit sich in geselliger Runde von den Strapazen der Wanderung zu erholen. Für das leibliche Wohl ist dabei wie immer bestens gesorgt: Neben kühlen Getränken und frischen Würstchen vom Grill steht auch wieder die „Chili-con-carne-Kanone“ bereit. Darüber hinaus gibt es ein reichhaltiges Kuchenbuffet um den Tag bis in die frühen Abendstunden hinein zu versüßen.
Aber nicht nur die Väter kommen auf ihre Kosten, auch auf unsere jungen Gäste warten ganz besondere Highlights: Neben dem abwechslungsreichen Spielplatz steht auch eine große Hüpfburg bereit, auf der alle kleinen Pilotinnen und Piloten dem Himmel zu mindestens schon mal ein bisschen näher kommen können. Bei gutem Wetter können Sie darüber hinaus den Schlepp- und Segelflugzeugen bei ihren spannenden Start- und Landemanövern zusehen.
Der Eintritt ist frei. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im großzügigen Flugzeug-Hangar statt.
„Captain to Crew and Passengers: Please prepare for Boarding and Take-Off!“

Jahresnachprüfung

Nachdem diese Woche einige Motorflugzeuge die Avionikprüfung durchliefen, waren heute der Twin und die LS4 an der Reihe mit der Jahresnachprüfung. Alles bestens! 🙂 Nur das Wetter könnte jetzt noch besser werden… 😀

Neues Instrumentenbrett

An dieser Stelle möchten wir Maik Gante ganz herzlich für die Arbeit, die unzähligen Stunden und sein Herzblut danken, ohne das unsere Remo wohl niemals so ein tolles neues Instrumentenbrett bekommen hätte! Das ehemals analoge System wurde ersetzt durch eine elektronische Variante (EDM), die die Triebwerksüberwachung wesentlich einfacher und sicherer macht, da der Pilot nun aktiv gewarnt wird, wenn Parameter zu weit abweichen. Viele weitere nützliche Spezifikationen hat er eingebaut, andere veraltete und nicht benötigte wiederum ausgebaut. Änderungen benötigten wieder andere Modifikationen, die ebenso viel Arbeit erforderten. Das ganze Design ist auf Übersichtlichkeit, leichte Bedienbarkeit und Nützlichkeit ausgelegt. Und ganz ehrlich: Es ist nicht nur funktional eine großartige Sache, sondern sieht nebenbei auch noch hammermäßig aus! 😍
Tausend Dank, Maik! 🙂

Fliegt bei uns!

Fliegen, fliegen, fliegen!! Da geht’s wieder los. Egal ob Segel- oder Motorflug, der Flugbetrieb beginnt nun endlich wieder. Heute wurde dann noch alles perfekt zu Ende gebracht, was an Arbeiten anstand. Das Wetter war angenehm und nach einer gefühlten Ewigkeit endlich wieder zu fliegen bereitet Herzklopfen und Flugzeuge im Bauch! 🙂

Dimona H36 und Cessna 182 Skylane